Im Rahmen der Nutzung der Webangebote verarbeitet diese Website auch personenbezogene Daten.
Im Folgenden informiert der Verantwortliche, anschließend „CI-Kongress.de“ genannt, über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Anforderungen aus Art. 12 — 14 DSGVO.


Allgemeine Informationen

Die nachfolgenden allgemeinen Informationen beziehen sich auf alle Verarbeitungen im Rahmen der Webangebote von CI-Kongress.de:

Verantwortlicher für die Verarbeitung:
Förderverein der HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover e.V.
c/o Norbert Steinert

Anschrift: Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover, Deutschland
Telefon: 0511/532-3045
Telefax: 0511/532-5558
Mail: hno-foerderverein@mh-hannover.de


Hinweis auf Betroffenenrechte

Nach Art. 15 DSGVO besteht ein Anspruch auf kostenlose Auskunft darüber, ob personenbezogene Daten der eigenen Person verarbeitet werden und wenn ja, um welche personenbezogenen Daten es sich hierbei handelt. Dabei kann grundsätzlich eine Kopie der Daten verlangt werden, sofern keine gesetzliche Ausnahme eingreift. In diesem Zusammenhang können auch Informationen über die konkreten Umstände und die voraussichtliche Dauer der Verarbeitung verlangt werden. Auf Basis der Kenntnis der Verarbeitung von eigenen Daten kommen die folgenden weiteren Betroffenenrechte in Betracht:

  • Sind die Daten unvollständig oder nicht korrekt, besteht ein Anspruch auf Berichtigung der Daten nach Art. 16 DSGVO.
  • Nach Art. 17 DSGVO besteht ein Anspruch auf Löschung der eigenen personenbezogenen Daten, wenn ein dort genannter Löschgrund vorliegt und keine Löschhindernisse wie z.B. Aufbewahrungspflichten bestehen.
  • Nach Art. 18 DSGVO kann in den dort genannten Fallgestaltungen die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten verlangt werden.
  • Erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aufgrund einer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrags, kann nach Art. 20 DSGVO die Übertragung der eigenen personenbezogenen Daten zu einem anderen Anbieter verlangt werden. Statt der Übertragung kann auch die Zurverfügungstellung der eigenen Daten in einem gängigen Format verlangt werden.
  • Aus Gründen einer besonderen persönlichen Situation und einer daraus folgenden Unzumutbarkeit der Verarbeitung, kann nach Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen eine ansonsten rechtmäßige Verarbeitung eingelegt werden. Bis zur Entscheidung über den Widerspruch kann eine Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO verlangt werden.
  • Art. 22 DSGVO schützt Betroffene vor Entscheidungen im Einzelfall, die ausschließlich automatisiert einschließlich Profiling erfolgen.

Informationen zu Verarbeitungen bei Nutzung des Webangebots

Bei der Nutzung der Webseiten des Webangebots von CI-Kongress.de werden von den Nutzern Daten verarbeitet. Da dies potentiell von jedem Nutzer ohne eine explizite Eingabeaufforderung erfolgt, werden diese möglichen Verarbeitungen im Folgenden im Zusammenhang dargestellt. Zu diesen Verarbeitungen im Rahmen des Webangebots von CI-Kongress.de werden die folgenden Informationen gemäß Art. 12 — 14 DSGVO gegeben:

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Der Anbieter (beziehungsweise sein Webspace-Provider) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles).
Zu den Zugriffsdaten gehören:
Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet die genannten Protokolldaten für die folgenden Zwecke:

  • Für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs und der Optimierung des Angebots. Die statistische Auswertung erfolgt ohne die IP-Adresse, so dass sich der einzelne Nutzer nicht mehr ermitteln lässt. Die Verarbeitung zur Erstellung der Statistik erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wobei das berechtigte Interesse in der Optimierung des Betriebs und des Angebots begründet ist. Da die Statistik als Ergebnis der Verarbeitung durch die erfolgte Anonymisierung keine Rückschlüsse mehr auf einen Nutzer zulässt, überwiegt das Interesse des Betroffenen nicht das genannte berechtigte Interesse.
  • Zur Erkennung und Beseitigung von Störungen werden die Daten bis zu 7 Tage nach Abschluss des Nutzungsvorgangs verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wobei das berechtigte Interesse in der Sicherheit und Aufrechterhaltung des Betriebs liegt. Die Verarbeitung dient hierbei der Erkennung komplexer und länger andauernder Angriffsmuster. Zeigen sich innerhalb der genannten 7 Tage keine konkreten Anhaltspunkte für eine Störung zu deren Behebung die Daten benötigt werden, erfolgt die Löschung der Daten.

Bestehen konkrete Anhaltspunkte für eine Störung, eine Leistungserschleichung oder eine sonstige rechtswidrige Nutzung, werden die zur Störungsbeseitigung und Beweiszwecken erforderlichen Daten über die Frist von 7 Tagen hinaus verarbeitet bis diese zu diesen Zwecken nicht mehr erforderlich sind. Die Verarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wobei die berechtigten Interessen in der Störungsbeseitigung und in der Beweisführung liegen.


Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen der Wiedererkennung des zugreifenden Geräts und können genutzt werden, um die Benutzerfreundlichkeit von Webseiten zu erhöhen (z.B. durch Speicherung von Logindaten oder die Speicherung einer bevorzugten Sprache). Sie können aber auch dazu genutzt werden, um statistische Daten zur Webseitennutzung zu erfassen, um diese zur Verbesserung des Webangebots analysieren zu können.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt jeweils aufgrund des berechtigten Interesses des DHZ gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wobei das berechtigte Interesse von CI-Kongress.de in der Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit beziehungsweise in der Ermöglichung der Verbesserung des Webangebots liegt.

Sie als Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Zudem lassen sich bereits gespeicherte Cookies im Browser anzeigen und löschen. Werden auf einem Gerät mehrere Browser benutzt (z.B. Chrome und Firefox), müssen die jeweiligen Einstellungen in jedem Browser vorgenommen werde. Es wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort des Webangebots ohne Cookies eingeschränkt sein kann.

CI-Kongress.de setzt derzeit folgende Cookies ein:

Userlike / Chat-Widget
Diese Website verwendet Userlike, eine Live-Chat Software der Userlike UG. Userlike verwendet „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und Ihnen ermöglichen, persönliche Echtzeit-Chats auf Ihrer Website durchzuführen. Die erhobenen Daten werden weder dazu genutzt, den Besucher persönlich zu identifizieren, noch mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Anbieters.

 

Stand: 12.03.2019